Neusiedlersee - Hügelland

Neusiedlersee - Hügelland

Weinanbaufläche 3.576 ha

Das Gebiet erstreckt sich entlang des ganzen Westufers des Neusiedlersees mit dem dahinterliegenden Leithagebirge bis zur ungarischen Grenze im Süden. Die vielfältige Landschaft bringt sehr terroirbetonte Weine hervor. An den kalkhaltigen Hängen des Leithagebirges wachsen Chardonnay und Pinot Noir.
Sehr mächtige und fruchtbetonte Weine entstehen in Höflein, St. Georgen, Eisenstadt und Schützen. Die Orte Oggau, Rust und Mörbisch genießen durch ein seebegünstigtes Klima große Vorteile in der Weinherstellung. Der berühmte „Ruster Ausbruch“, ein Hochprädikatwein aus Weißweintrauben, schmeckt am besten zu Schimmelkäse.
Auch der Blaufränkisch ist in dieser Region von großer Bedeutung. In den Orten Jois, Breitenbrunn, Purbach und Donnerskirchen finden sich die Leithaberg DAC Produzenten. Die Weine aus dieser Region müssen mind. 85%  ortsüblichen Weinanteil besitzen.

Weitere Kategorien